Breadcrumbs

Beginn: 12.00 Uhr
Ende: 15.30 Uhr



Punkt 1:

Weil unsere Vorsitzende im Krankenhaus war, eröffnete der 2.Vorsitzende, Herr Schauer, die JHV und begrüsste die      anwesenden 54 Mitglieder, sowie die Bürgermeisterin Claudia Peschel.
Herr Schauer dankte dem gesamten Vorstand für ihre Mitarbeit, den Helfern und Kuchenbäckerinnen, sowie Frau Stubbe. Ebenso dankte er der Bürgermeisterin für jährlichen Zuschuß, der auch schon zugesagt wurde. Dann wünschte er allen Kranken unter uns gute Besserung und bestellte die Grüße von Frau Blum. Er gab das Wort an Frau Peschel weiter.

Punkt 2:

Bürgermeisterin Frau Peschel begrüßte alle und berichtete Allgemeines, sowie dass in Hitzhusen die Feuerwehr in diesem Jahr 125 Jahre besteht, die Jugend-Wehr 25 Jahre und die Tennissparte ebenfalls 25 Jahre besteht. 
Am 30.05.15 findet in der großen Turnhalle für die Feuerwehren ein Fest statt.

Punkt 3:

gemeinsames Mittagessen.

Punkt 4:

Bericht des Vorstandes über das Jahr 2014.
4 neue Mitglieder wurden aufgenommen:
Frau Ulla Osicki, Frau Renate Günter, Frau Rosemarie Weide, Frau Uschi Ries. Leider sind auch 4 Mitglieder verstorben, an diese wurde durch eine Gedenkminute erinnert.
Der aktuelle Mitgliederbestand betrug 86 Mitglieder.
Frau Peschel meldete sich nochmal zu Wort und teilte mit, dass Überlegungen anstehen die Gemeinde-Weihnachsfeier in ein Frühlingsfest umzuwandeln. Es stehen bei vielen zum Jahresende viele Termine von verschieden Vereinen an, evtl. mit den Senioren eine gemeinsame Weihnachtsfeier statt finden zu lassen.

Punkt 5:

Herr Stannieder trug seinen Kassenbericht verständlich und sachlich vor.

Punkt 6:

Herr W.Ohm, der kurzfristig für den erkrankten Herrn Buß die Kassenprüfung, zusammen mit Frau Wiegers vornahm, bestätigte die einwandfreie Kassenführung und stellte den Antrag, den Kassenwart, sowie den gesamten Vorstand zu entlasten.

Punkt 7:

Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Punkt 8:

Als neue Kassenprüferin wurde Frau Helga Elwig gewählt.

Punkt 9:

Unsere Chronistin Frau Volkers trug ihren Bericht über die Aktivitäten des SCH unterhaltsam vor.

Punkt 10:

Herr Heyden stellte die geplanten Ausfahtren vorab vor. Er erwähnte nochmals. dass die Fahrten auch in diesem Jahr teurer geworden sind.

Punkt 11:

Ehrung der Kegler, Erster wurde Herr Buß, der den Pokal erhielt und der bei ihm verbleiben soll, da die Gravurfläche gefüllt istg. Zweiter wurde, wie im vorherigen Jahr, Herr Stannieder und Dritte wurde Frau Volkers, ebenso wie im Jahr davor. Als älteste, aktive Keglerin wurde Frau Kaltmann mit einem Ehren-Pokal ausgezeichnet.

Punkt 12:

Ehrung der langjährigen Mitglieder, die mit Urkunden und Blumen gedacht wurden.

Punkt 13:

Von der "Umschau" besuchte uns eine Reporterin und erfragte wiseenswertes aus dem SCH und schoss diverse Fotos.

Punkt 14:

Punkt 15:

Nach einem gemeinsamen Kaffetrinken und unterhaltsamen Gesprächen endete die Versammlung.